wmc09

French-Art und weitere schöne Tipps

Unter dem Begriff “French-Art“ versteht man gemeinhin die wohl geachteteste Gestaltungsausführung im Raum des Naildesigns, bei jener die Nageltips in Hell gefärbt werden, währenddessen das Nailbett bloß mit Klarlack und eleganten Rosapigmenten überstrichen wird. Meistens werden entweder Frenchnägel oder Acrylnails auf diese Art verwendet. Nachfolgend konkretisieren wir kurz die Prozedur und erklären, wie es genau umgesetzt wird.

Ursprung und Beliebtheitsgrund der French-Nails

Der Ursprung dieser Version ist nach wie vor ungeklärt, allen Streitgesprächen ungeachtet. Die wohl herrschende Theorie vermutet, dass die French Manicure bei den Models auf den Stegen in London sehr geachtet waren und der Stil sich so global verteilen und durchsetzen konnte.
Die gigantische Bekanntheit resultiert zum Teil aus der geschichtlichen Symbolik, welche mit dem French-Nail gepaart ist: Schwarze Schmutzspuren zwischen den Fingernägeln waren besonders in früheren Epochen ein Anzeichen dafür, dass jemand für seinen Lebensunterhalt körperlich tätig sein musste, unterdessen reinliche und weiße Nagelspitzen Wohlstand bedeuteten. In diesen Tagen beobachtet man ein ähnliches Bild. Stilisierte Nagelspitzen schauen gepflegt aus und präzise DAS lässt die Person grazil aussehen. Die Eigenheiten des Urnagels werden lediglich optimiert und in Vollendung präsentiert.

Der gefeierte Style mit Nagelgel

Wie üblich bestehen auch bei der Anpassung mit Gelee verschiedene Wege der Ausformung: Auf der einen Seite die Handhabung mit vorgefertigten hellen Nagelspitzen, die schlicht auf der Spitze des Fingernagels angebracht werden, und zum anderen das Prozedere mit hellem Ultra-violett-Gelen, das mit einem Pinsel an der Fingernagelspitze verteilt wird. Die Spitzen- Variation ermöglicht dabei sehr sorgfältige Endergebnisse und eignet sich zeitgleich dazu, die Frenchnails vorgetäuscht zu verlängern. Abschließend sagt fast jeder der zweiten Variation ein natürlicheres Äußeres zu.

Abschließend die Acrylabwandlung für Frenchnails

Geklebte künstliche Nägel lassen sich einerseits wie Naturnails lackieren, somit kann hier Bezug auf den oberen Passus genommen werden. Für den eiligen Anwender finden sich mittlerweile bereits vorgefertigte Frenchnails, die nur noch auf den Fingernagel abgestimmt werden müssen. Am Ende wird mittels der versiegelnden Klargel-Schicht ein qualifiziertes Ziel konstruiert, welches dem angestrebten Bild entspricht.

Zur Startseite